Vorbericht zur 51. ADMV Rallye Erzgebirge 2014

09.04.2014 - 23:22

Ausflug der Wittenberger Rallyeteams zur 51. ADMV Rallye Erzgebirge am 11./12.4.2014

 

Mit der 51. Auflage der Rallye Erzgebirge an diesem Wochenende startet die nächste Herausforderung für die Wittenberger Clubteams.

Als erster Lutherstädter startet Andreas Fräßdorf in seinem Seat Ibiza Cupra mit Startnummer 45 ins Rennen. Zur Unterstützung hat er sich diesmal Marcel Heuer aus Hartenstein ins Cockpit geholt, der sich auf den Strecken rund um Stollberg bestens auskennen dürfte. Nach der Materialschlacht auf dem Wittenberger Schotter ist der Seat bestens wieder vorbereitet und Fräßdorf nimmt das ruhigere Asphaltgeläuf unter die Räder auf der Jagd nach den nächsten Wertungspunkten.

Als drittes Team von sechs Rennpappen starten Benjamin Derda und Michael Knorr in ihrem Trabant 601 ITRM mit der Startnummer 67 auf die Berg- und Talbahn quer durch das Osterzgebirge. Nach ihrem Motorschaden zur Heimrallye in Wittenberg gab es jede Menge Schrauberarbeiten, aber nun ist der kleine Flitzer wieder fit und geht in die nächste Etappe, das Punktekonto zur Meisterschaftswertung zu füllen.

Beide Piloten des Wittenberger Motorsportvereins werden während der Veranstaltung vom RT-Rallyeteam betreut. Zusätzliches Potential auf diesen Strecken versprechen die Co-Piloten, welche sich vor ihrer eigenen Haustür bestens auskennen mit dem Rhythmus von Kuppe – Kurve –Ortsdurchfahrt.

Von den Aktiven werden solche Ortsdurchfahrten beinahe liebevoll als „Häuserkampf“ bezeichnet. Auch die Fans zieht es gerade dort immer wieder an die Prüfungsstrecken, da besonders enge Kehren und schnelle Richtungswechsel besonders Spannung bieten. Außerdem wird der Sound der Maschinen hier besonders verstärkt, was zu mancher Gänsehaut führt.

70 Teams wollen sich den Herausforderungen der 51. ADMV Rallye Erzgebirge stellen. Bereits am Freitag senkt sich gegen 19.50 die Startflagge über dem ersten Auto. Nach zwölf Wertungsprüfungen, verteilt auf gut 108 km in zwei Etappen, wird das erste Team am Samstag kurz nach 18.00 Uhr im Ziel erwartet.

Alle weiteren ausführlichen Informationen zum Zeitplan und Starterfeld unter www.erzgebirgsrallye.de

Jana Dürr

9.4.2014