Vorbericht zur 46. ADAC Roland Rallye 2016

20.04.2016 - 22:48
Schottercup des Rallyesports macht mit Wittenberger Beteiligung zum zweiten Lauf Station in Thüringen

 

Wieder einmal heißt es Daumen drücken für die Rallyeteams des Wittenberger Motorsportclubs, welche am kommenden Wochenende in Nordhausen zur 46. ADAC Roland Rallye starten wollen. Auf einer Gesamtlänge von 35 Wertungskilometern werden sich um die 100 Teams im Wettkampf um die Bestzeiten messen und ihren Fans an den Strecken auf sechs Wertungsprüfungen, davon vier als Start-Ziel-Prüfung sowie zwei Sprints als Rundkurs, einen spannenden Rallyetag bieten. Von unserem Verein gehen Uwe Joachim und Yasmine Fritzsche mit ihrem Opel Kadett E 1.3 an den Start. Florian Pitzk nimmt seinen Stammplatz an der Seite von Robby Fechner ein. Im Mitsubishi Lancer will das Team nun endlich auf Schotter angreifen. Benjamin Derda erhält in seinem Trabant P 601 die gewohnte Unterstützung von Maria Kretzschmar.

Beim zweiten Lauf zum Schottercup sind nun auch endlich die Finnen Jaakko Keskinen und Jukka Pollari sowie Rashid Al Ketbi aus Dubai unter der Regie von Karina Hepperle mit ihren Boliden am Start. Zum Saisonauftakt in Wittenberg waren die Fahrzeuge von beiden Teams noch nicht einsatzfähig. Die diesjährigen Wittenberger Gesamtsieger Jari Latvala und Kari Mustalahti aus Skandinavien werden ebenfalls wieder angreifen.

Alle weiteren Informationen sowie die ausführliche Teilnehmerliste und Zeitplan gibt es auf: www.nordhaeuser-msc.de