Vorbericht zur 16. ADAC-Fontane-Rallye in Neuruppin am 25.4.2015

22.04.2015 - 11:58
Drei Fahrzeuge mit Mitgliedern des Wittenberger Motorsportvereins in Neuruppin am Start

An diesem Wochenende zieht es die Motorsportler vom Wittenberger Motorsportclub in den Norden der Republik. Die Organisatoren der Ruppiner Rennsportgemeinschaft e.V. haben unter der Federführung von Jörg Litfin zur 16. ADAC-Fontane-Rallye eine Veranstaltung mit insgesamt sieben Wertungsprüfungen, zwei davon werden als Rundkurs gefahren, zusammengesteckt, deren Strecken über 35 Kilometer reinen Festbelag führen. Anspruchsvoll sind diese durch den Wechsel zwischen Asphalt und Betonelementen allemal und fordern den Teams auch auf diesem Geläuf alle Konzentration und Kondition ab.

Am seit Jahren bewährten Rallyezentrum im Sporthotel-Sportcenter Kaatzsch in Neuruppin wird die 16. ADAC-Fontane-Rallye am kommenden Samstag um 12.00 Uhr gestartet. Die Zielankunft des ersten Fahrzeuges ist für 17.41 Uhr am Rallyezentrum geplant. Knapp 60 Startnummern hat der Veranstalter für diese Rallye bisher vergeben. Vom Wittenberger Motorsportclub gehen drei Teams in den Kampf um die Bestzeiten.

Als erster Wittenberger nimmt Florian Pitzk den Kampf gegen die Uhr auf. Er lässt sich im Mitsubishi Lancer Évo 6 an der Seite von Robby Fechner durchs Ruppiner Land chauffieren. Die Lutherstädter Andreas Fräßdorf und Dirk Eißner gehen mit ihrem Seat Ibiza Kit Car ins Rennen, sieben weitere Starter gibt es in ihrer Klasse. Das eingespielte Duo aus der Elbestadt, Uwe Joachim und Tobias Gutewort, möchte im Opel Kadett E mit sechs „Klassenkameraden“ die Kräfte messen.

Nicht nur die aktiven Rallyesportler aus dem Wittenberger Motorsportclub verstärken das Starterfeld. Auch das Organisationsteam erhält tatkräftige Unterstützung aus der hiesigen Region. Marianne Rehahn leitet die Rallye und bildet mit Remo Palm als ihrem Stellvertreter ein inzwischen über die Jahre eingespieltes Team. Ebenso schon zur Familie dazu gehört Norman Dürr als Leiter der Streckensicherung.

Weitere Informationen unter http://www.ruppiner-rennsportgemeinschaft.de