Vorbericht zur 10./11. ADMV Wedemark Rallye am 30.8.2014

28.08.2014 - 14:14

Vier einheimische Rallyeteams starten zur Janina-Depping-Gedächtnis-Rallye in Wedemark

 

Nach einer kurzen Sommerpause für die Starter bei den so genannten „kleinen“ Rallyes der ADMV-Rallye Meisterschaft 200 geht es an diesem Wochenende wieder ins Rennen. Das Organisationsteam vom MC Wedemark hat für das kommende Wochenende zwei Rallyes vorbereitet, welche nacheinander gestartet werden.

Unter die 70 eingetragenen Teilnehmer mischen sich auch vier Besatzungen des Wittenberger Motorportclubs. Die Jagd nach den Bestzeiten eröffnen Benjamin Derda und Michael Knorr mit der Startnummer 1. Nach einer längeren Pause hat das Schrauberteam um Michael Knorr den Piloten Benjamin Derda erfolgreich überrascht mit einer neu aufgebauten Rennpappe. An diesem Wochenende muss der Trabant 601 ITRM nun auch zeigen, ob er hält, was sich die Jungs von den durchgeführten Arbeiten versprechen.

Ebenfalls wieder am Start sind die Wittenberger Schotterspezialisten Uwe Joachim und Tobias Gutewort. Sie bringen mit der Startnummer 10 ihren vertrauten Opel Kadett E ins Rennen. Wenig später mit der Startnummer 22 gönnt auch der Bad Schmiedeberger Norman Dürr seinem Lada 2105 endlich wieder einen Ausflug auf Schottergeläuf. Unterstützung erhält er dabei wie gewohnt von Nicole Petzold. In der zweiten Hälfte des Starterfeldes finden sich Frank Zischkale und Nico Spennemann aus der Lutherstadt mit ihrem BMW 318 is E 30 mit der Startnummer 53. Sie verharren in der Meisterschaftswertung momentan auf dem dritten Rang und möchten diese Platzierung erfolgreich verteidigen.

Die erste Rallye wird am Samstag um 11.31 Uhr gestartet. Das erste Fahrzeug sollte gegen 14.50 Uhr das Ziel erreichen. Im Anschluss startet die zweite Rallye dieses Tages gegen 16.21 Uhr und der erste Starter sollte gegen 19.45 Uhr das Ziel erreichen. Die Siegerehrung nach einem langen und anspruchsvollen Rallyetag ist für 22.15 Uhr geplant.

Wir wünschen unseren Teams sowie allen anderen Startern, den Helfern an den Strecken und dem gesamten Organisationsteam ein erfolgreiches und unfallfreies Rallyewochenende.
Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es im Internet unter: www.wedemark-rallye.de