Nachbericht Rallye Stemweder Berg 2014

19.06.2014 - 20:17

Riesenerfolg in Stemwede, erster Podestplatz 2014 für Pusch 

 Puschrallyesport. „Eine offene Rechnung beglichen, der Plan ging voll auf „So kann das Jahr weitergehen“ strahlt ein überglücklicher Patrick Pusch im Ziel der Rallye Stemweder Berg. „Nach unserem unglücklichen Ausfall hier im vergangenen Jahr wollten wir unbedingt ein gutes Ergebnis einfahren, ohne das letzte Risiko einzugehen. Das wir einen so souveränen 2. Platz erreicht haben, macht uns wirklich sehr glücklich. Gerade in diesem starken Feld sich so zu behaupten macht uns sehr zuversichtlich für die kommenden Aufgaben. Wenn wir die Powerstage nicht ein wenig verschlafen hätten, wäre sogar der Sieg möglich gewesen. Aber dieses letzte Quäntchen Risiko war ich noch nicht bereit, einzugehen. Wir haben das ganz Wochenende ohne Fehler absolviert, der Opel Adam war perfekt vorbereitet, unser Dank gilt allen, die dazu beigetragen haben.“

Patrick Pusch und sein Thüringer Copilot hatten auf einen so guten Saisonstart gehofft. Die Zusammenarbeit der beiden klappt hervorragend, und die Stimmung im Team ist entsprechend gut. „Patrick macht seine Sache wirklich prima, er hatte hier alles unter Kontrolle. Du sitzt daneben, und freust dich einfach nur“ strahlt auch Andreas Luther. “ Patrick hat in diesem Jahr noch keinen Kratzer an sein Einsatzgerät gefahren, du merkst ihm den Spaß am Rallye fahren richtig an.

Das Team prüft zur Zeit noch den Einsatz beim nächsten Vorbereitungslauf in Niedersachsen, freut sich aber bereits jetzt auf den dritten Wertungslauf am 8.-10.8 in Eisenach zur Rallye Wartburg, der Heimveranstaltung von Andreas Luther.

 

Alle Infos zum ADAC Opel Rallye Cup:  www.opel-motorsport.com